Oppermann.co.uk

Christoph Oppermann / Medienblog

Schlagwort: Stephan Goldmann

Aktuell im MedienMagazin: Von der Kunst der Verführung auf Facebook

20140319-170401.jpg

Aktuell im MedienMagazin:

Die Washington Post startet im Mai einen interessanten Versuch, Leser und Reichweite zu gewinnen. Sie bietet Lesern von Lokalzeitungen digitalen Zugang an. Joseph Lichterman beschreibt das für Nieman Journalism Lab so: „The program launches in May and would seem to be a win all around. …“

Weiterlesen

Lesetipps: Der Generationenvertrag, Erlösmodelle, die Amazon-App und BuzzFeed-Tipps

20140301-114950.jpg

Zum Wochenende wieder ein paar Lesetipps.

Online ist das Kind von Print und wird eines Tages eigenständig laufen können. Doch noch haben Print-Redaktionen die Pflicht, ihre Online-Ableger zu unterstützen. Aus reinem Eigennutz.

Weiterlesen

Journalismus: Weder Produkt noch Dienstleistung. Nur Zauberei.

Bildschirmfoto 2013-11-19 um 12.46.56


Der Leser braucht Journalismus nicht, aber er bekommt ihn im Überfluss. Und nur weil es uns viel gekostet hat und wir es für wertvoll erachten, muss es der Leser noch lange nicht als Wert anerkennen. Darum wird auch jede Paywall scheitern, solange sie vor einer austauschbaren Nachrichtenseite sitzt.

Wahrheiten, die keinem Journalisten gefallen werden (und wohl auch keinem Verleger), aber eben Wahrheiten sind. Und nur wenige haben es so klar und präzise formuliert wie Stephan Goldmann auf LousyPennies.de.

Das Abendland ist immer noch nicht untergegangen.

© 2020 Oppermann.co.uk

Theme von Anders NorénHoch ↑