Oppermann.co.uk

Christoph Oppermann / Medienblog

Autor: christophoppermann (Seite 1 von 9)

Lesetipps: Die Insolvenz der Abendzeitung

20140306-122130.jpg

Die Abendzeitung (AZ) aus München hat Insolvenz angemeldet. Ohne jede Ironie: Das kann niemandem gefallen, niemandem aus der Medienbranche jedenfalls. Weiterlesen

Getty Images jetzt mit Gratisangebot

20140306-133956.jpg

Starting now, that’s going to change. Getty Images is dropping the watermark for the bulk of its collection, in exchange for an open-embed program that will let users drop in any image they want, as long as the service gets to append a footer at the bottom of the picture with a credit and link to the licensing page. For a small-scale WordPress blog with no photo budget, this looks an awful lot like free stock imagery. (The Verge)

Weiterlesen

Die große BBC und das kleine iPhone

Die große BBC arbeitet jetzt mit dem kleinen iPhone. Rob Adcock (BBC Northampton) hat eine fünfteilige „Mini-Dokumentation“ gefilmt und festgestellt, dass lediglich das integrierte Mikro das einzige (kleine) Problem darstellt. Werde diese technische Insuffizienz behoben, könne jeder professionell anmutende Videos präsentieren.

Weiterlesen

Lesetipps: Newspeg neu, Facebook vorn, Google abgeschlagen und eine neue Paid-Content-Studie

20140303-133721.jpg

Based on a Pinterest-style structure and design, founder Mark Potts described Newspeg as „a site where people can really easily share and save news stories, in a visual kind of way, in a way that picks up graphics from the story but also lets people know where it came from“. Users can create their own boards based on their interests, pegging articles onto each board and creating their own personal network of stories.

Newspeg hat der (frühere) Journalist Mark Potts seine Neuentwicklung genannt, die offenbar vor allem für Kollegen gedacht ist und diesen ermöglichen soll, Geschichten zu sammeln, zu speichern und zu kuratieren. Vorgestellt hat die Neuentwicklung Journalism.co.uk, zu finden ist das interessante Tool, dessen Optik an Pinterest erinnert, hier. Ähnlichkeiten weist Newspeg in seinen Funktionen auch zu Rebelmouse auf.

Weiterlesen

Blogrebellen: Warum ich als Journalist nur noch die Monster füttere

Warum ich als Journalist nur noch die Monster füttere.

Als Lesetipp nachgeschoben.
Musste wohl mal raus. Gut so.

Lesetipps: Der Generationenvertrag, Erlösmodelle, die Amazon-App und BuzzFeed-Tipps

20140301-114950.jpg

Zum Wochenende wieder ein paar Lesetipps.

Online ist das Kind von Print und wird eines Tages eigenständig laufen können. Doch noch haben Print-Redaktionen die Pflicht, ihre Online-Ableger zu unterstützen. Aus reinem Eigennutz.

Weiterlesen

Lesetipps: Das BuzzFeed-Lamb-Interview, die StillShot-App und Battle of the Blogs

Jetzt wieder ein paar Lesetipps, erneut von zwei meiner Lieblingsseiten im Netz: Journalism.co.uk und Lousypennies.de:

Neben den voll und ganz auf die sozialen Medien ausgerichteten Häppchen-Inhalten und animierten Gifs, entzünden sich die Gemüter vor allem an einer angeblich neuen Art von Werbung, die Print-Journalisten seit Jahren als “Advertorial” bekannt ist: Native Advertising. Also Anzeigen, die auf den ersten Blick wirken wie redaktionelle Inhalte und von unkundigen Leseren sehr leicht verwechselt werden können – und wohl auch sollen. (Karsten Lohmeyer)

Karsten Lohmeyer hatte die Chance, Scott Lamb (Vice President International bei BuzzFeed) zu interviewen, und wer schon länger befürchtet, dass das Abendland untergeht, kann hier nachlesen, was nach Lambs Ansicht Entertainment und Nachrichten miteinander zu tun haben. Hier das Interview in deutscher Sprache, hier die englische Variante. In diesem Zusammenhang ist auch ein Blick auf Martin Weigerts Text „Netznutzer entdecken ihre Liebe zu den guten Nachrichten“ interessant.

Auf Journalism.co.uk finden sich in den „9 ways to hone the perfect headline“ gute und nützliche Hinweise, Beiträge im Netz noch besser zu präsentieren. Darüber hinaus stellen die Kollegen die App StillShot vor (die Übersicht „Digitaltools für Journalisten findet sich hier als Storify, hier als Flipboard-Magazin) und den 17-jährigen Studenten Nicholas Fearn, der mit der der Lokalzeitung „South Wales Evening Post“ den Contest „Battle of the Blogs“ auf den Weg gebracht hat – einen Wettbewerb für Elf- bis 16-jährige Blogger. Hier gibt’s den ganzen Beitrag.

Digitaltools für Journalisten auch als Flipboard-Magazin

Digitaltools

Zusätzlich zur Übersicht im Storify gibt’s die Tipps zum Thema „Digitaltools für Journalisten“ nun auch als Flipboard-Magazin.

Link zur Storify-Übersicht / Link zum Flipboard-Magazin.

Sollte jemand eine Idee haben, welches Tool dort noch erwähnt werden sollte – E-Mail genügt.

Ältere Beiträge

© 2017 Oppermann.co.uk

Theme von Anders NorénHoch ↑