Oppermann.co.uk

Christoph Oppermann / Medienblog

Schlagwort: Christian Jakubetz (Seite 1 von 2)

Linktipps: Phablets, Messenger und Umblättern im Kopf

Social Media

Lintipps zum Wochenende:

Weiterlesen

Leselinks: Qualität und Exklusivität in Echtzeit und die Chance von Texten

Im Tagesspiegel-Interview mit Sonja Alvarez erklärt BILD-Chef Kai Diekmann: „Wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen“ und: „Die Herausforderung lautet: Höchste Qualität und Exklusivität in Echtzeit. Dabei übernehmen wir das, was bei Print der Vertrieb für uns erledigt – wir bringen unser Produkt dahin, wo die Menschen sind.“ Die Zusammenfassung liefert Kress.de.

…   …   …

„Hat der Text eine Chance“, fragt Robert Kindermann in einem Gastbeitrag auf Lousypennies.de. Es scheint wie eine Frage wie an Radio Eriwan. Im Prinzip schon, aber wozu? Lesenswerter Beitrag mit viel Hintergrundmaterial.

…   …   …

Die „Trends 2015“ umreisst Christian Jakubetz übersichtlich in dem Beitrag „Was Journalisten können sollten“. Von mobile reporting bis zu Multimediareportagen gibt es hier die aktuellen Anforderungen an Journalisten samt Auflistung der dazu nötigen Tools.

Lektüre: Das Potenzial von News-Apps und die perfekte Social-Media-Headline

Was machen Nachrichten-Apps möglich? Wie funktioniert die perfekte Social-Media-Headline? Und welche Erkenntnisse gewinnt ein Journalist, der ein Buch schreibt? Hier gibt es Lektürehinweise.

Weiterlesen

Lektüre: Jakubetz‘ Anforderungen an Journalisten und das interaktive BBC-Video

DSCN7445

 Zum Wochenende gibt’s noch ein paar Lektüreempfehlungen, darunter Christian Jakubetz‘ „Was Journalisten dringend können müssen“.

Weiterlesen

Lesen: Die digitale Dolchstoßlegende, Reichweiten und die Aufmerksamkeit der Kunden

image

Christian Jakubetz widerlegt die Mär von der digitalen Dolchstoßlegende, und die ZMG erläutert aktuelle Zahlen zu Reichweiten gedruckter Zeitungen. Die kompletten Lektüretipps:

Weiterlesen

Mobile Reporting: Es gibt keine Ausreden mehr

20140722-101017-36617983.jpg

Beim mobile reporting gibt es keine Ausreden mehr. Jedenfalls keine schlüssigen. Wer sich diesen Darstellungswegen und Formaten verschließt, vergrößert die Distanz zwischen Redaktion und (möglichem) Kunden vorsätzlich.

Weiterlesen

Im MedienMagazin: Treiß‘ digitaler Fachverlag, die Rolle von Facebook und Twitter

MedienMagazin

Aktuell im MedienMagazin:

Lesetipps: Die Insolvenz der Abendzeitung

20140306-122130.jpg

Die Abendzeitung (AZ) aus München hat Insolvenz angemeldet. Ohne jede Ironie: Das kann niemandem gefallen, niemandem aus der Medienbranche jedenfalls. Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017 Oppermann.co.uk

Theme von Anders NorénHoch ↑