Oppermann.co.uk

Christoph Oppermann / Medienblog

Schlagwort: Medienblog (Seite 1 von 2)

Instagram: „Medienhäuser grammen sich langsam warm“

ins

„Medien brauchen Reichweite. Neben Facebook und Twitter ist auch Instagram ein relevanter Player geworden.“ Felicitas Hackmann, Netzpiloten

Instagram ist derzeit unbestritten eines der beliebtesten sozialen Netzwerke junger Menschen. Gleichzeitig tun sich etablierte deutsche Medien offenbar schwer mit diesem Foto-Microblogging-Zwitter. Dabei steigt die Zahl der Medienhäuser mit eigenem Instagram-Account, auch das Göttinger Tageblatt nutzt dieses Netzwerk jetzt. Im Folgenden gibt es einige Links zu lesenswerten Beiträgen über Chancen und Risiken für Redaktionen, die Instagram nutzen wollen.

Weiterlesen

WhatsApp zur Nachrichtenverbreitung

20140630-065339-24819635.jpg

Weiterlesen

Linktipps: Blogs, Brancheninfos, Facebook, Nachrichtenclips und das Tool der Woche

Bildschirmfoto 2014-02-04 um 16.12.25

Aktuelle Brancheninfos: Eine Übersicht über Medienblogs und Branchendienste sowie deren aktuelle Posts gibt jetzt auf der Seite „Blogs und Branchendienste„.

————

10 Jahre Facebook: Seit 2004 begleitet, hilft, stört und nervt uns Zuckerbergs Netzwerk. Zusätzlich zur Beitragssammlung im MedienMagazin gibt’s hier ein Storify mit einigen lesenswerten Beiträgen.

————

Facebooks Paper: Zum 10. spendiert sich Facebook eine App, die einerseits so heißt wie eine App, die es bereits gibt (Paper), und darüber hinaus aussieht wie eine App, die auch schon bekannt ist (Flipboard). Axel Wagner hat sich das Ganze einmal angesehen, nachzulesen hier.

————

Daily Record / Nachrichten in 90 Sekunden: Einen interessanten bunten Tupfer setzt seit einiger Zeit die Zeitung Daily Record aus Schottland. Jeweils am späten Nachmittag gibt es eine aktuelle Zusammenfassung der Nachrichtenlage in 90 Sekunden – als kurzes Video, das aus dem Newsroom präsentiert wird. Die Clips sind nicht besonders aufwändig produziert, aber geben ein Update zur gedruckten Ausgabe und können für Klicks auf der Homepage sorgen. Verbreitet wird das Video dann per Facebook-Link. Simpel und effektiv. BeispielclipHomepage.

————

Tool der Woche: Das nächste Tool der Woche wird … – gibt’s Wünsche oder Vorschläge?

Medienblogs und Branchendienste in der Übersicht

Feuerwehr Lüdersfeld veröffentlicht eigene Smartphone-App

Bildschirmfoto 2013-10-06 um 16.53.01

 
Die Freiwillige Feuerwehr Lüdersfeld hat jetzt eine eigene App.

? ? ?

Jepp. Lüdersfeld, Kreis Schaumburg. Nach aktueller Zählung 1070 Einwohner. Lüdersfeld, nicht Schaumburg.

Zunächst: Gratulation an die Feuerwehrleute von Lüdersfeld. Ohne Ironie. Nicht schlecht. Höheres Lob ist für einen Hannoveraner ja (fast) nicht vorstellbar.

„Es gibt jetzt die ‚Feuerwehr Lüdersfeld App‘ in den App Stores. Egal ob Android, iOS, Windows Phone oder Blackberry für alle, die aktuell bleiben wollen und die sich für unsere
Arbeit interessieren. Wir senden Euch Einsatzberichte oder Informationen sogar per Pushnachricht auf Euer Smartphone,  probiert es aus. Sucht im App Store nach Feuerwehr Lüdersfeld, oder folgt den unten aufgeführten Links. Viel Spaß, wir freuen uns über Euer Feedback.“

Sollte sich irgendein Kollege in welcher Redaktion auch immer angesichts der übersichtlichen Größe des Ortes gut unterhalten fühlen oder wegen des Umstandes, dass eine nicht unbedingt große Freiwillige Feuerwehr eine eigene App veröffentlicht – einfach mal darüber nachdenken, was das im Tagesgeschäft und auch grundsätzlich bedeutet.

Schönen Dank an Axel Wagner für den Hinweis.

 

 

#Madsack2018: vorhersehbare Reaktionen auf das neue Konzept

Dass das neue Madsack-Redaktionskonzept nicht auf ungeteilte Zustimmung stoßen würde, vor allem bei den mutmaßlich Betroffenen, war klar. Ebenso klar war leider, welche Reaktionen außerdem zu erwarten waren. Kreativität befördern solche recht simplen Reiz-Reflex-Schemata nicht.

Eine knappe Zusammenfassung auf Storify

#tag2020

Bildschirmfoto 2013-08-19 um 17.23.55

 

Was von dieser bislang bizarren, in Teilen schrillen Debatte wohl mal in Erinnerung bleibt oder gar Wirkung hat?

Die SPIEGEL-Seite

Die Debatte im MedienMagazin

Flipboard läuft jetzt auch auf dem Desktop

Bildschirmfoto 2013-07-25 um 13.06.51

Flipboard läuft jetzt auch auf dem Desktop. Bislang war die „Killer-App“ nur für mobile Endgeräte verfügbar, nun sind die Magazine darin auch auf stationären Rechner verfügbar.
Wer Interesse an Nachrichten und Hintergründen aus der Medienbranche hat, soll einfach diesen Link nutzen und gegebenenfalls als Bookmark setzen. Das „MedienMagazin“ wird ständig aktualisiert, Schwerpunkt sind Zeitungen und Magazine in Print und Online.

MedienMagazin

Mehr zum Thema gibt es hier, hier, hier und hier

Ältere Beiträge

© 2017 Oppermann.co.uk

Theme von Anders NorénHoch ↑